logo_99_99logo2_99_99kopf_19_02

Archiv


13.11.2019 - Ungarische Kammerphilharmonie gastiert
Wer kennt sie nicht, die berühmten Klänge von Johann Strauß Vater und Sohn? Ob „Radetzky-Marsch“, „An der schönen blauen Donau“ oder „Der Zigeunerbaron“. Mit diesen beschwingten Melodien startet Auerbach in das neue Jahr.

Nach einer erfolgreichen Premiere 2018 dürfen sich die Freunde klassischer Musik auf ein Neujahrskonzert der Extraklasse freuen. Die ungarische Kammerphilharmonie gastiert am 5. Januar um 19.30 Uhr im Kolpinghaus. Unter der Leitung des Wiener Professors Antal Barnás präsentieren die 25 Musiker heitere und beschwingte Melodien von Johann Strauß Vater und Sohn, Josef Strauß, Emil Waldteufel, Franz Lehàr oder Carl Michael Ziehrer. Die Palette reicht von Walzer über Polka bis hin zu Märschen.

Die Ungarische Kammerphilharmonie wurde 1999 gegründet und setzt sich aus Mitgliedern der führenden Orchester in Budapest zusammen. Temporeich beflügelte Leichtigkeit oder majestätischer Gesamtklang, das Orchester harmoniert brillant miteinander und reißt bei seinen regelmäßigen Konzerten, unter anderem im Prinzregententheater in München, das Publikum zu stehenden Ovationen hin.

Dirigent Antal Barás studierte Fagott und Chorleitung an der Franz Liszt Musikhochschule in Budapest und an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien. Er schloss ein Dirigentenstudium am Konservatorium Wien und an der Bruckner Privatuniversität Linz an.

Karten für diesen besonderen Musikgenuss gibt es im Vorverkauf im Einwohnermeldeamt des Rathauses, bei Schreibwaren Heinl oder auf www.okticket.de zum Preis von 20 Euro. An der Abendkasse kosten die Karten 24 Euro.



zurück zur Gesamt-Übersicht
Suche

Aktuelles zum
Corona-Virus




Veranstaltungen



Schnellnavigation

ÖFFNUNGSZEITEN
Notrufe
Stadtverwaltung A - Z
Bürgernetzwerk
Buslinienkarte
Stadtplan
Anreise
Wetter
Links


Startseite|Kontakt|Impressum|Datenschutz|Sitemap