logo_99_99logo2_99_99kopf_19_02

Archiv


25.10.2021 - Sanierung der Kapelle in Hagenohe
Rund 180 Jahre alt ist die „Ropperts Kappel“ bei Hagenohe und seit 1978 befindet sich diese im Besitz der Stadt Auerbach. Das schöne Kirchlein an der Stadt- und Landkreisgrenze präsentiert sich ganz malerisch unter einer imposanten 250 Jahre alten Linde. Bei einem Sturm im Jahr 2019 wurde aber genau dieser mächtige Baum zum Problem: Ein dicker Hauptast wurde abgespalten, ist auf die Kapelle gefallen und hat diese teilweise zerstört.

Schon die Entfernung des abgespaltenen Astes stellte die Mitarbeiter des Bauhofes seinerzeit vor große Herausforderungen, war doch die Gefahr groß, dass durch nicht kontrollierbare Bewegungen weiterer Schaden angerichtet wird. Nachdem die Kapelle freigelegt war, zeigte sich nicht nur optisch ein erheblicher Schaden, sondern auch eine grundsätzliche statische Beeinträchtigung.

Letztlich wurde ganz schnell deutlich, dass dies einer Generalsanierung bedurfte, die durch die Mitarbeiter des Bauhofes in den letzten Monaten in Eigenregie ausgeführt wurde. Dabei wurde u. a. das gesamte Dach samt Vorbau erneuert, die rückseitige Giebelwand wieder aufgebaut, ein Ringacker zur statischen Sicherung betoniert und der Torbogen am Eingang mit einer entsprechenden Armierung neu gestaltet. Darauf folgte dann die optische Erneuerung des Kirchleins.

Rund 100 Mannstunden wurden für Maurer-, Schreiner-, Zimmerer- und Malerarbeiten investiert, was einem Wert von etwa 5.000 Euro entspricht. Hinzu kamen noch Materialkosten für Bauholz und sonstige Baustoffe im Wert von etwa 3.000 Euro.



zurück zur Gesamt-Übersicht
Suche

Ukraine-Hilfe



Aktuelles zum
Corona-Virus




Veranstaltungen



 

Schnellnavigation

ÖFFNUNGSZEITEN
Notrufe
Stadtverwaltung A - Z
Bekanntmachungen
Buslinienkarte
Stadtplan
Anreise
Wetter
Links


Startseite|Kontakt|Impressum|Datenschutz|Sitemap